Johannes Truschnigg - SRE & DevOps


Zur Suche ▼Zum Archiv ▼

Eintrag von 2008-10-09

Kurztipp: Höhere Abtastfrequenz für USB-Mäuse


Wer zu Zeiten von Windows 95 und PS/2-Mäusen Computer benutzt hat, wird sich vielleicht noch an die ruckelig-zuckeligen Bewegungen des Mauscursors anno dazumal erinnern - zu Recht war damals ein kleines Helferprogramm, PS2Rate, auf vielen Rechnern zugegen, das diesem Problem beizukommen wusste: Es erhöhte nämlich durch einen kleinen Trick die Abtastfrequenz des PS/2-Anschlusses von 40 auf (bis zu) 200 Hertz; ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Mit der Einführung von USB und der Umstellung von immer mehr Peripherie, unter anderem eben auch Mäusen, auf den neuen Bus ist dieses Problem weit weniger schlagen geworden. Die USB-HID(Universal Serial Bus - Human Interface Device)-Spezifikation sieht für Mäuse generell eine Abtastrate von 125Hz vor.

Natürlich ist das noch längst nicht das Ende der Fahnenstange, was die technische Machbarkeit angeht. Unter Windows NT5 fanden sich schon vor Jahren findige Computerspieler, die nach binaerem Patchen des zuständigen Treibers oft 1000Hz und mehr aus den Mäusen zu quetschen wussten. Nutzern von GNU/Linux freilich bietet der usbhid-Treiber ein viel einfacher zugängliches Interface zur Adjustierung der Frequenz. Über den Parameter mousepoll ist möglich, dem Modul beim Laden mitzuteilen, welche Frequenz man denn gerne hätte. Eine kleine Tabelle gibt Aufschluss darüber, welcher Wert für mousepoll welche Rate zur Folge hat:

mousepoll-WertAbtastrate in Hz
11000
2500
4250
8125

Hat man den entsprechenden treiber statisch im Kernel einkompiliert, so genügt es, zum Beispie usbhid.mousepoll=2 an die Kommandozeile des Kernels (einseh- und setzbar in der Konfiguration des Bootloaders) anzuhängen, und schon ist man, wie in diesem Beispiel, mit stattlichen 500Hz Abtastrate unterwegs.

Natürlich muss bei einem Betrieb außerhalb der HID-Spezifikation auch die Hardwaere mitspielen; manche Geräte sind eventuell schon mit 250Hz überfordert. Meine eigenen Logitech-Mäuse ab MX300 kommen jedoch durchwegs mit 500Hz problemlos zurecht, und bieten damit das gewisse Extra an gefühlter Leichtgängigkeit auf dem Desktop.

direkter Link ▲

© 2007-2019 Johannes Truschnigg | valid xhmtl & css